Mitglied ohne Befähigung zum Richteramt

Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Wolfgang Jäger

Wolfgang Jäger

gewählt bis 20. Juli 2024

geboren 1940 in Niedereschach, Landkreis Villingen/Schwarzwald

  • 1951 bis 1960: Gymnasium in Villingen
  • 1960 bis 1966: Studium der wissenschaftlichen Politik, Geschichte, Latein in Freiburg, München und London
  • 1966: Staatsexamen in Freiburg für das Lehramt an Gymnasien
  • 1967: Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Freiburg
  • 1969: Promotion an der Universität Freiburg
  • 1970: Akademischer Rat an der Universität Freiburg
  • 1973: Habilitation an der Universität Freiburg
  • 1973: Ruf an die Universität Köln (C3) abgelehnt
  • 1974: Wissenschaftlicher Rat und Professor an der Universität Freiburg (C3)  
  • 1975/76: Dekan der Philosophischen Fakultät IV
  • 1976/77: Prodekan der Philosophischen Fakultät IV
  • 1979: Ruf an die Universität Tübingen (C4) abgelehnt
  • 1980 und 1984: Zweitkandidat der CDU in der Landtagswahl im Wahlkreis Freiburg I
  • 1982: Ordinarius an der Universität Freiburg
  • 1982 bis 1986: Vorsitzender des Großen Senats der Universität Freiburg
  • 1987 bis 1989: Prorektor der Universität Freiburg
  • 1988: Wahl zum Richter des Staatsgerichtshofs von Baden-Württemberg (Wiederwahl 1997, 2006, 2015)
  • 1991: Ruf an die Universität Mainz (C4) abgelehnt
  • 1992 bis 2002: Mitglied des ZDF-Fernsehrats
  • 1995 bis 2008: Rektor der Universität Freiburg
  • 1999: Mitglied der 11. Bundesversammlung
  • 2002 bis 2007: Mitglied des ZDF-Verwaltungsrats
  • 2008: Mitglied des SWR-Rundfunkrats
  • 2008: Versetzung in den Ruhestand
  • 2010 bis 2021: Mitglied des Programmbeirats von ARTE G.E.I.E
// //